FDP Grevenbroich

Antrag "Lernbedingungen an der Gemeinschaftsgrundschule Arche Noah in Noithausen schnellstmöglich verbessern"

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Krützen,

die FDP-Ratsfraktion bittet Sie, den nachfolgenden Antrag auf die Tagesordnung des Rates der Stadt Grevenbroich am 11. Juli 2019 zu setzen:

„Der Rat der Stadt Grevenbroich beauftragt die Verwaltung, die Anbringung / Schaffung eines adäquaten Sonnenschutzes für die akut betroffenen Klassenräume in der Gemeinschaftsgrundschule Arche Noah in Noithausen schnellstmöglich zu veranlassen. Dazu sind auch die Fördermöglichkeiten von Seiten Bund, Land und Europa zu prüfen und ggf. zu berücksichtigen.“

Begründung:
Am 09. Oktober 2018 hat die Elternschaft auf ein drängendes Problem durch die ungehinderte Sonneneinstrahlung und der dadurch folgenden extremen Überhitzung einzelner Klassenräume aufmerksam gemacht.

Des Weiteren wurde der FDP-Ratsfraktion zur Kenntnis gebracht, dass Fenster der betroffenen Räume teilweise noch mit „Einfachverglasung“ ausgestattet sind und deren Rahmen dringend erneuert werden müssten.
Die FDP-Ratsfraktion hat in sich anschließenden Gesprächen mit Herrn Staff, der Elternschaft und aus einem Schreiben des Herrn Landrates Petrauschke den Eindruck gewonnen, dass die Stadt Grevenbroich bereits alles unternehme, um hier Abhilfe zu schaffen.

Nach Rücksprache mit der Elternschaft wurde zu diesem Zeitpunkt von einem entsprechenden Antrag in der Sache abgesehen. Da im letzten Monat bereits überdurchschnittliche Temperaturen in der Stadt Grevenbroich erreicht wurden und bisher noch keine Lösung für dieses Problem in der Schule in Noithausen gefunden wurde, ist die Situation ungehindert unbefriedigend. Die Räume sind häufig bereits in den frühen Morgenstunden so aufgeheizt, dass ein konzentriertes Arbeiten der Schülerinnen und Schüler nicht mehr gegeben zu sein scheint.
Die FDP-Ratsfraktion hält es vor dem Hintergrund der Fürsorgepflicht gegenüber den Schülerinnen und Schüler für dringend erforderlich, diesen Missstand noch in diesem Jahr abzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Schumacher