FDP Grevenbroich

Geschlossen wie nie ziehen Freie Demokraten in den Kommunalwahlkampf

Als erste Partei in Grevenbroich haben die Freien Demokraten am vergangenen Montag im Haus Portz unter der Leitung des FDP-Bundestagsabgeordneten und Kreisvorsitzenden Bijan Djir-Sarai ihre 25 Kandidatinnen und Kandidaten für die Ratswahl am 13. September 2020 gewählt. Bereits zum zweiten Mal führt der 35-jährige Diplom-Kaufmann aus Gindorf, Markus Schumacher, an der Spitze die Liberalen in den Wahlkampf. Auf Platz zwei folgt der Wevelinghovener Ratsherr Steffen Büttgenbach. Der dritte Platz wird vom Südstädter Mediziner und Ratsherrn Dr. Peter Cremerius belegt. Ratsfrau Margot Becker aus Gustorf wird auf Platz vier der Reserveliste gewählt. Erika Voets aus Elsen wird auf Platz fünf der Kandidatenliste um Zustimmung für die FDP werben. Es folgen auf den Plätzen sechs bis zehn: Frithjof Probst (Neurath), die Spitzenkandidatin der Jungen Liberalen Sarah Lata (Elsen), Emma Tressel (Südstadt), Franziska Brandmann (Wevelinghoven) und Hans-Joachim Streichardt (Neuenhausen).

Schumacher erläuterte die wichtige Kümmerfunktion der Ratsmitglieder vor Ort und motivierte die Liberalen, auch im nächsten Rat weiter ein Schwerpunkt bei der Digitalisierung der Stadtverwaltung zu setzen: „Das digitale Rathaus bleibt unser Ziel! Kein Bürger soll sich mehr einen Tag Urlaub nehmen müssen, um seinen Bürgerpflichten im Rathaus nachkommen zu müssen. Es muss öfter klicken statt klopfen im Rathaus heißen.“  Geschlossen wie nie ziehen die Liberalen mit einem Kandidatentableau aus erfahren und ganz neu in der Partei aktiv in den Wahlkampf: „Dass alle 25 Bewerberinnen und Bewerber mit 100 Zustimmung gewählt wurden, ist historisch und Ausdruck der Geschlossenheit und Durchsetzungskraft der FDP in Grevenbroich“, kommentierte Versammlungsleiter Djir-Sarai abschließend.